Die Blätter der südamerikanischen Pflanze Stevia sind so süß, dass sie herkömmlichen Zucker problemlos ersetzen können.

Stevia Superfood Niedersachsen

Gesundheit mit Köpfchen

Seit hunderten von Jahren wird Stevia von den Einwohnern in Südamerika bei der Zubereitung von Speisen und Getränken und als Heilpflanze verwendet. Erst 1887 „entdeckte“ Moisés Bertoni, ein Naturwissenschaftler, diese Pflanze und machte damit dieses Wissen auch der restlichen Welt zugänglich.

Der Name Stevia hat seinen Ursprung in der Stevia-Pflanze, die in Südamerika, genauer gesagt in Paraguay beheimatet ist.

Gesund und kalorienarm

Seit Ende 2011 sind die süßen Bestandteile der “Stevia rebaudiana Bertoni”, die sogenannten Steviolglykoside, offiziell vom wissenschaftlichen Lebensmittelausschuss der EU als unbedenklich und damit verkehrsfähig eingestuft. Steviolglykoside (oder Stevioside) sind damit als Süßungsmittel in Lebensmittel erlaubt.

Mittels eines Extrahierungsverfahren (ähnlich der Herstellung von Zucker), werden den Stevia-Blättern die süßen Bestandteile entzogen. Das Ergebnis ist ein weißes Pulver, die sogenannten Steviolglykoside. Sie werden im asiatischen Raum schon seit den 70er-Jahren als Süßstoff verwendet und sind bis zu 300 mal süßer als Zucker.

Bei Stevia unterscheidet man generell zwischen dem Zuckerersatz bzw. Süßstoff und der Stevia Pflanze selbst. Die Produkte, die unter dem Namen Stevia erhältlich sind, beziehen sich auf ein Stoffgemisch, welches aus der Pflanze gewonnen wird und als Zuckerersatz Verwendung findet.

Wie für andere Süßstoffe auch, gibt es empfohlene Höchstaufnahmemengen. Da Studien auf eine mögliche gesundheitsschädigende Wirkung des Abbauprodukts von Steviosid, nämlich Steviol, hinweisen, wurde eine Tageshöchstmenge von 4 mg pro Kilo Körpergewicht festgesetzt. Es hat sich herausgestellt, dass dieser Wert bei Kindern, wenn sie derartige Getränke konsumieren, überschritten werden kann.

Mit der südamerikanischen Pflanze Stevia rebaudiana hat der neue Süßstoff nicht viel gemeinsam. Wie bereits erwähnt, bezieht sich die Zulassung der EU auf den Süßstoff und nicht auf das Stevia-Kraut.

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt.

Da aber immer mehr Menschen nach Alternativen Möglichkeiten suchen können Informationen über Beeren, Kräuter und Pflanzen manchmal sehr hilfreich sein. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei zahlreichen Krankheiten wertvolle Dienste. Wurde ihre Heilkraft bei unseren Vorfahren von Generation zu Generation weitergegeben, hat inzwischen auch die moderne Forschung die antioxidative und entzündungshemmende Wirkung der Pflanzenfarbstoffe wissenschaftlich nachgewiesen.

SMOOTHIEs & SUPERFOODs unterstützen deinen Körper.

Das sind Gaumenschmeichler: mit natürlicher Spitzennahrung, mit dem Besten an Nahrung, was die Natur zu bieten hat.

Gesund Leben | Gesund Ernähren | Gesund Bewegen!

Superfood Harz

Jede Kultur hat eine Pflanze...

In den USA sind die Superfoods bereits in aller Munde. In Deutschland erleben sie gerade den Durchbruch und erhalten Einzug in unsere Bioläden und im Internet.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Heilkraft der Beeren und Foods...

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei Krankheiten wertvolle Dienste.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Die ayurvedische Lebensmittellehre!

Im Ayurveda gibt es keine pauschalen Ernährungsvorschriften. Welche der sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen Sie bevorzugen sollten...

...mehr Informationen!