Leinsaat - Leinsamen - Leinsamenöl

Superfood Harzer Naturkost

Kraftfutter für die zelle!

Leinsamen sind die Samen der Flachspflanze und sie erhalten diese aber das ganze Jahr über in vielen Variationen. Es gibt Leinsamen klein-, mittel- oder grobkörnig, braun oder goldgelb und als ganze Samen oder geschrotet.
Sie gelten als natürliche Verdauungshilfen und enthalten viele Ballaststoffe.

In gesundheitlicher Sicht ist der kleine Leinsamen ganz groß.

Aus gesundheitlicher Sicht ist der kleine Leinsamen ganz groß und eine ausgezeichnete Ergänzung für unsere alltägliche Ernährung.

Er ist die beste pflanzliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren, seine Ballaststoffe enthalten als Zugabe Schleimstoffe und er weist einen hohen Anteil an Lignanen, einem östrogenwirksamen sekundären Pflanzenstoff, auf.

Den Omega-3-Fettsäuren wird ein allgemeiner Herz-Kreislauf-Schutz zugeschrieben, den Lignanen eine krebsvorbeugende Wirkung. Die Ballaststoffe wirken abführend und zusammen mit den Schleimstoffen sind Leinsamen ein wirksames Mittel gegen chronische Entzündungen im Magen-Darm-Trakt.

Verzehr von Leinsamen!

Leinsamen ist ein Produkt, das trotz aller Vorzüge nur in moderater Menge verzehrt werden soll. Immerhin enthalten 100 g eine Energiemenge von rund 370 kcal. Das entspricht der Kalorienmenge von z. B. drei bis vier mittelgroßen Bananen oder der von einem reichlich mit Wurst oder Käse belegten Brötchen. Wegen seiner starken Quellfähigkeit - selbst noch im Darm - sollte immer auch an zusätzliche Flüssigkeit gedacht werden.

Das Leinöl ist das Pflanzenöl mit dem höchsten Gehalt an der wertvolle Linolensäure (Omega-3).

Beim Einkauf von Leinsamenöl sollte man unbedingt auf gute Qualität achten, wenn man von der Wirkung profitieren will. Das Leinöl ist nur dann hochwertig, wenn es frisch gepresst ist und danach richtig gelagert wurde.

Älteres Leinsamenöl hat keinen positiven Effekt mehr und kann den Körper eher belasten.

Das Haltbarkeitsdatum sollte auf der Flasche stehen, es sollte in dunklen Flaschen oder besser noch in Dosen abgefüllt sein und ständig unter Kühlung bleiben.

Das Leinsamenmehl!

Das Leinsamenmehl lässt sich gut zum Kochen oder Backen verwenden. Der leicht nussige Geschmack von Leinmehl ist eine sehr angenehme Geschmacksbereicherung für z.B. Kuchenteig ais Leinsamenmehl, Pfannkuchen und Obsttörtchen.

SMOOTHIEs & SUPERFOODs unterstützen deinen Körper.

Das sind Gaumenschmeichler: mit natürlicher Spitzennahrung, mit dem Besten an Nahrung, was die Natur zu bieten hat.

Exoten wie Açai, Goji und Chia - sogenanntes Superfood - tauchen als Zutat immer häufiger in Lebensmitteln auf.

Gesund Leben | Gesund Ernähren | Gesund Bewegen!

Superfood Harz

Jede Kultur hat eine Pflanze...

In den USA sind die Superfoods bereits in aller Munde. In Deutschland erleben sie gerade den Durchbruch und erhalten Einzug in unsere Bioläden und im Internet.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Heilkraft der Beeren und Foods...

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei Krankheiten wertvolle Dienste.

...mehr Informationen!

Superfood Harz

Die ayurvedische Lebensmittellehre!

Im Ayurveda gibt es keine pauschalen Ernährungsvorschriften. Welche der sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen Sie bevorzugen sollten...

...mehr Informationen!