Wie gesund ist Butter?

Butter Ernährung Europa

Butter - Besser als ihr Ruf!

Butter ist ein meist aus dem Rahm von Milch hergestelltes Streichfett, das nach EU-Verordnung zu mindestens 80 Prozent aus Milchfett besteht. Überwiegend wird Butter aus Kuhmilch hergestellt, doch es gibt auch Butter aus Schafmilch und Ziegenmilch.

Wann und wo Butter zum ersten Mal hergestellt wurde, ist nicht bekannt. Fest steht nur, dass es wohl in Verbindung mit der Einführung der Viehzucht geschah. Als älteste Darstellung gilt ein sumerisches Mosaik aus der Zeit um 3000 v. Chr..

Nicht immer ist klar, ob bei älteren Erwähnungen Butter im heutigen Sinne gemeint ist. So könnte es sich bei der im Tanach erwähnten Butter einfach nur um dicke Milch handeln.

Butter oder Magarine

Butter enthält dank der darin verarbeiteten Milch auch alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine, die in der Milch stecken. Margarine hingegen, wie beschrieben oft aus gehärteten Pflanzenfetten hergestellt, enthält oft einen hohen Anteil an Transfettsäuren. Diese erhöhen laut Studien den Anteil an ungesundem Cholesterin im Körper. Wenn Sie Margarine aber lieber mögen als Butter, sollten Sie die Liste mit den Inhalttstoffen auf den Anteil an Transfettsäuren untersuchen.

Der regelmäßige Verzehr von Butter ist nicht so ungesund wie bisher angenommen.

Wer zwischen Butter und Margarine wählen soll, entscheidet sich meist für Butter. Sie enthält fast jede bekannte gesättigte und ungesättigte Fettsäure. Das Verhältnis von Omega-6- zu herzschützenden Omega-3-Fettsäuren ist optimal. Wenn man schon Margarine essen will, sollte man eine hochwertigere Diät-Margarine verwenden.“

Fette, Öle und Ghee im Ayurveda!

Fette sind Grundnahrungsmittel, aus denen unser Körper Energie gewinnt. Je nachdem, ob ein Fett bei Raumtemperatur fest oder flüssig ist, spricht man von Fett oder von Öl (= fettes Öl). In der Regel decken wir unseren Energiebedarf durch Kohlenhydrate (Zucker, Glykogen), so dass zur Energiegewinnung Fett nicht unbedingt notwendig ist. Zuviel Energie wird in Depots gelagert und wartet dort auf den Verbrauch. Bei einer körperlichen Anstrengung wird aber zuerst die Energie aus Kohlenhydraten verbraucht.

Die bessere Alternative zu allen Fetten und Ölen ist ayurvedisches Ghee!

In der ayurvedischen Gesundheitslehre gilt Ghee (Butterschmalz) als die wirkungsvollste Alternative zu allen Fetten und Ölen, darüber hinaus sogar als Rasayana (Verjüngungsmittel). Die herausragenden Wirkungen von Ghee beruhen auf der Art der Herstellung. Diese geschieht nach alter, traditioneller Rezeptur. Butter wird solange gereinigt und veredelt, bis sie gänzlich frei wird von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker. So entsteht ein reines Naturprodukt.

Basenfasten - Fasten - Fastenwandern

Drei bis fünf kleine Mahlzeiten sind beim Basenfasten am Tag erlaubt.

Ziel ist es, während der Fastentage alle Lebensmittel vom Speiseplan zu streichen, die den Körper "sauer" machen. Der Hintergrund die Säurebildung und reduzieren den Basenhaushalt. Säuren braucht der Körper zwar zur Energiegewinnung, doch wenn sie überhand nehmen, können sie über Nieren und Darm nicht ausgeschieden werden. Dann übernehmen Basen (Mineralien) ihre Neutralisierung.

Auch wenn einige vom Wort „Fasten“ abgeschreckt werden, handelt es sich beim Basenfasten nicht um eine klassische Form des Fastens, es wird also nicht komplett auf das Essen verzichtet. Vielmehr geht es um eine rein basische Ernährung über mehrere Wochen hinweg, der Körper soll entschlackt, entsäuert und reminalisiert werden. Auf säurebildende Lebensmittel wird verzichtet.

SMOOTHIEs & SUPERFOODs unterstützen deinen Körper

Das sind Gaumenschmeichler: mit natürlicher Spitzennahrung, mit dem Besten an Nahrung, was die Natur zu bieten hat.

Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel!

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei zahlreichen Krankheiten wertvolle Dienste.

Wurde ihre Heilkraft bei unseren Vorfahren von Generation zu Generation weitergegeben, hat inzwischen auch die moderne Forschung die antioxidative und entzündungshemmende Wirkung der Pflanzenfarbstoffe wissenschaftlich nachgewiesen.

Die verschiedensten Beerenarten – Aroniabeeren, Gojibeeren, Schisandrabeeren, Cranberrys, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren und Preiselbeeren
– helfen bei Harnwegsinfektionen, wirken darmregulierend, stärken die Gefäße und können sogar Krebserkrankungen vorbeugen. Sie sind ideal für Diabetiker und helfen uns mit ihren Inhaltsstoffen für den Kampf gegen Demenz und Alzheimer.

Wildkräuter

Wildkräuter sind Pflanzen, welche zum Verzehr geeignet sind.

Wildkräuter gedeihen auf Wiesen, Äckern, Schutthalden, Wäldern, Flussauen oder an Wegrändern.

Aber Achtung: In der Natur gesammelte Wildekräuter sollten auf deren Sorte genau überprüft werden, denn auf Wiesen und in Wäldern wachsen zahlreiche ungenießbare und giftige Pflanzen.

Das Sammeln von Wildkräutern in der Natur ist für Seele und Körper gleichermaßen eine Wohltat.

Gesund Leben | Gesund Ernähren | Gesund Bewegen!

Harz Gesunde Ernährung

Ernährungsberatung!

Eine gesunde Ernährung dient Ihrer Gesundheit, Ihrem Wohlbefinden, Ihrer Attraktivität und Ihrer Vitalität.
Gesund ernähren - klingt zunächst einfach, doch oft ist Ernährung eher mit Frust als Lust verbunden.

...mehr Informationen!

Amarant Superfood Deutschland

Heilkraft der Beeren und Foods...

Die vielfältigen Heilkräfte von Beeren werden seit Jahrhunderten genutzt. Beeren sind nicht nur ein uraltes Nahrungsmittel, sie leisten auch bei Krankheiten wertvolle Dienste.

...mehr Informationen!

Amarant Superfood Deutschland

Die ayurvedische Lebensmittellehre!

Im Ayurveda gibt es keine pauschalen Ernährungsvorschriften. Welche der sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen Sie bevorzugen sollten...

...mehr Informationen!