Schisandra Info CenterBeeren Info Center

Schisandra - Wu Wei Zi!

Schisandra wurde bereits in der späten Han-Dynastie erwähnt und gilt als eines der besten tonisierenden Kräuter Chinas. Schisandra steigert die Vitalität, hilft bei großer Stressbelastung und stärkt die Libido (sexuelle Lust) - sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Früchte der Schisandra sollen auch bei Depressionen, Reizbarkeit und Vergesslichkeit helfen.!

Ewige Jugend...

Die Gesundheitsbeere für ewige Jugend und unbegrenztes Wohlbefinden. Die Frucht der 5 Elemente schenkt Vitalität, Harmonie und Gesundheit. Eine kleine rote Frucht entpuppt sich als neuer Star unter den heilsamen Beeren aus dem Reich der Mitte: Schisandra. Seit Jahrtausenden in der chinesischen Heilkunde als ein Kraut der höchsten Kategorie gepriesen – stärkend, tonisierend und ausgleichend -, verspricht ihr Verzehr ein hohes Alter, ohne zu altern. Hilft bei Stress induzierten Krankheiten. Die Alternativmedizin schätzt die Schisandra als Adaptogen: hilft dem Körper, sich an Stresssituationen anzupassen. Liefert genau das, was Körper und Psyche brauchen.

Schisandra chinensis gehört zu den wichtigsten traditionellen Pflanzen in China!
Die roten Beeren hängen an langen Trauben und werden im September/Oktober geerntet. Die rosafarbenen Blüten verströmen einen aromatischen Duft.
Reich an ätherischen Öle und wichtigen sekundären Pflanzenstoffen. In der Hautpflege wirkt ihr Inhaltsstoff stärkend, kräftigend, vitalisierend und tonisierend.

Chinesisches Spaltkölbchen,

Chinesischer Limonenbaum (da der säuerliche Geschmack überwiegen soll) oder Chinabeere bekannt.

Neben Steigerung der Vitalität hat die Frucht aber auch beruhigende Wirkungseigenschaften, womit sie auch bei Depressionen, Reizbarkeit, Vergesslichkeit und Schlafproblemen helfen soll. Allerdings gibt es für die TCM-Indikation (Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwäche und Qi-Steigerung) keine wissenschaftlichen Belege.

Neben dem Nordosten Chinas, gilt auch Korea und Japan als Anbaugebiet der Schisandra. Der medizinische Nutzen wird in diesen Gebieten geschätzt, wohingegen die Beere ab 1860 überhaupt erst den europäischen Markt erreicht. Mitte des 20. Jahunderts wurde Schisandra auch verstärkt in Russland angewandt und ist heute vor allen in den USA unter den Namen Northern magnoliavine fruit und auch vermehrt in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel populär.

So enthält die Frucht reichlich Vitamin C und E und wird in Nahrungergänzungsmitteln vermarktet. Ist man im Besitz einer eigenen Pflanze mit frischen Beeren, lässt sich auch Marmelade oder Tee mit ähnlichen Wirkungseffekten herstellen. Neben der Frucht der Schisandra chinensis wird auch das Öl therapeutisch, zum Beispiel im Rahmen einer Akkupunkturbehandlung begleitend eingesetzt.

Achtung Wichtig!

Bevor Sie eine Auswahl aus unserem Beeren Info Center anwenden, sollten Sie vorher unbedingt einen Ausdruck Ihrem Hausarzt vorlegen, ob das oder die von Ihnen ausgesuchten Informationen aus Sicht Ihres Arztes geeignet und für Ihre spezifische Erkrankung (durch Arztdiagnose) notwendig sind, denn nur so können Sie ernsthafte Nebenwirkungen verhindern.

Dies gilt besonders bei schwerwiegenden Erkrankungen die einer sofortigen Erste Hilfe Maßnahme bedürfen.

Beeren Info Center

  1. Info Center:
    Gesundheit - HeilkunstNaturheilkunde Alternativ

    Die Naturheilkunde betrachtet Symptome und Krankheiten aus einem anderen, natürlicheren Blickwinkel als die konventionelle Medizin und stellt die individuelle Gesundheit in den Mittelpunkt. Erfahren Sie hier mehr über Naturheilverfahren und Gesundheit.
    Eigentlich kennt fast jeder die guten alten Hausmittelchen: Brennnesseltee bei Blasenentzündung, Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen, Arnikasalbe bei blauen Flecken und viele mehr.

  2. Info Center:
    AnbauPflanzen Beeren

    Aronia - Der berühmte russische Botaniker und Weltreisende Mitschurin entdeckte die Aronia in Amerika und brachte Sie zu Zuchtzwecken mit nach Russland. Mit Unterstützung des Sowjetregimes unter Lenin und Stalin züchtete er frostresistente Sorten, so unter anderem die "Aronia melanocarpa".
    Die ideale Pflanzzeit ist das zeitige Frühjahr oder der Herbst. Man sollte sie nicht im Hochsommer, wenn es sehr heiß und trocken ist und natürlich bei Frost im Winter, allein schon, weil der Boden dann gefroren ist, nicht pflanzen.

  3. Info Center:
    Kochen & BackenRezepte Beeren

    Beeren frisch aus dem Garten - meistens landen die Beeren gar nicht erst in der Küche, sondern gleich im Mund. Dabei sind die kleinen Beeren wahre Vitaminbomben und Alleskönner!
    Im Sommer sind die Beeren los! Die Auswahl an heimischen Beeren ist in dieser Jahreszeit besonders groß. "So Hallo" präsentiert Rezepte mit Brombeeren, Aroniabeeren, Cranberries, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren & Co.!