Beeren Info CenterBeeren Info Center

Heidelbeere Blaubeeren!

Heidelbeeren wachsen überwiegend in Heide- und Moorlandschaften, machmal auch in nicht so dicht bewachsenen Wäldern. Kulturheidelbeeren sind sehr schmackhaft und sehr gesund. Heidelbeersträucher in den Plantagen sind ca. 2 m hoch und lassen sich gut pflücken!

"Die unbekannten Heilkräfte der Blaubeere"
Heidelbeeren halten Blutgefäße frei und sauber. Bekannt ist, dass eine Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, das Risiko für die Entstehung von Arteriosklerose senken kann. Praktisch wäre es nun aber, wenn man genau wüsste, welche Früchte oder welche Gemüse denn in dieser Hinsicht besonders wirkungsvoll sind. Ein amerikanisches Forscher-Team hat sich dieser Thematik angenommen und hat als erstes die Heidelbeere (auch Blaubeere genannt) als Anti-Arteriosklerose-Frucht entdeckt.

Heidelbeeren sind auch als Blaubeeren bekannt und haben von Juni bis in den Oktober Saison – dann strahlen Sie uns in verführerischem Blau auf Wochenmärkten entgegen. Süß und fruchtig schmecken Heidelbeeren pur, in Kuchen und Gebäck, in Desserts und süßen Nachspeisen sowie in Milchshakes. In den USA sind Blaubeer-Muffins ein beliebtes Gebäck. Ebenso lecker wie gesund sind Heidelbeeren, denn jede Menge Vitamine stecken in den kleinen Fruchtbomben. Wer auf seine schlanke Linie achtet, darf bei Heidelbeeren kräftig zulangen.

Heidelbeeren: die wilden Verwandten!

Beim Waldspaziergang Heidelbeeren pflücken und gleich vernaschen ist sehr verlockend; wegen des Fuchsbandwurms wird allerdings davon abgeraten. Damit die Erreger absterben, sollten Sie wilde Heidelbeeren vorher waschen und bei mindestens 60 Grad erhitzen und verarbeiten.

Die heilende Wirkung von Beeren, Pflanzen und Kräuter die in direkter Umgebung wachsen, liegt derzeit voll im BIO-Trend. Viele Symptome lassen sich mit ihnen besonders schonend und für den Körper unbelastend behandeln oder auch vorbeugen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass es sich bei den Inhaltstoffen streng genommen um Medikamente handelt, also um Stoffe, die die Vorgänge unseres Körpers beeinflussen und, wenn falsch angewandt, auch schädigen können. Gerade deshalb ist eine Beratung vom Fachmann und auch die Rücksprache mit Hausärzten dringend empfohlen.

Besonders wertvoll sind ihre sekundären Pflanzenstoffe, die Anthocyane. Dies sind die blauen Farbpigmente der Schale. Sie wirken als Antioxidantien. Als Fänger freier Radikale beugen sie der Hautalterung vor und wirken entzündungshemmend. Sie sollen das Immunsystem stabilisieren, das Krebsrisiko minimieren und schützend auf das Herz-Kreislauf-System wirken.

Einer aktuellen US-amerikanischen Studie zufolge sollen sie sich positiv auf die Gedächtnisleistung älterer Menschen auswirken.100 Gramm Früchte enthalten zwischen 600 und 1.400 Milligramm Flavonoide. Damit haben Heidelbeeren mit Abstand die höchste Kapazität antioxidativer Inhaltsstoffe aller Früchte. Schon eine halbe Tasse am Tag ist ausreichend, um von den positiven Eigenschaften der Beeren zu profitieren.

Der Gesundheitsfaktor der Beeren!

Die heilende Wirkung von Beeren, Pflanzen und Kräuter die in direkter Umgebung wachsen, liegt derzeit voll im BIO-Trend. Viele Symptome lassen sich mit ihnen besonders schonend und für den Körper unbelastend behandeln oder auch vorbeugen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass es sich bei den Inhaltstoffen streng genommen um Medikamente handelt, also um Stoffe, die die Vorgänge unseres Körpers beeinflussen und, wenn falsch angewandt, auch schädigen können. Gerade deshalb ist eine Beratung vom Fachmann und auch die Rücksprache mit Hausärzten dringend empfohlen.

Achtung Wichtig!

Bevor Sie eine Auswahl aus unserem Beeren Info Center anwenden, sollten Sie vorher unbedingt einen Ausdruck Ihrem Hausarzt vorlegen, ob das oder die von Ihnen ausgesuchten Informationen aus Sicht Ihres Arztes geeignet und für Ihre spezifische Erkrankung (durch Arztdiagnose) notwendig sind, denn nur so können Sie ernsthafte Nebenwirkungen verhindern.

Dies gilt besonders bei schwerwiegenden Erkrankungen die einer sofortigen Erste Hilfe Maßnahme bedürfen.

Beeren Info Center

  1. Info Center:
    Gesundheit - HeilkunstNaturheilkunde Alternativ

    Die Naturheilkunde betrachtet Symptome und Krankheiten aus einem anderen, natürlicheren Blickwinkel als die konventionelle Medizin und stellt die individuelle Gesundheit in den Mittelpunkt. Erfahren Sie hier mehr über Naturheilverfahren und Gesundheit.
    Eigentlich kennt fast jeder die guten alten Hausmittelchen: Brennnesseltee bei Blasenentzündung, Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen, Arnikasalbe bei blauen Flecken und viele mehr.

  2. Info Center:
    AnbauPflanzen Beeren

    Aronia - Der berühmte russische Botaniker und Weltreisende Mitschurin entdeckte die Aronia in Amerika und brachte Sie zu Zuchtzwecken mit nach Russland. Mit Unterstützung des Sowjetregimes unter Lenin und Stalin züchtete er frostresistente Sorten, so unter anderem die "Aronia melanocarpa".
    Die ideale Pflanzzeit ist das zeitige Frühjahr oder der Herbst. Man sollte sie nicht im Hochsommer, wenn es sehr heiß und trocken ist und natürlich bei Frost im Winter, allein schon, weil der Boden dann gefroren ist, nicht pflanzen.

  3. Info Center:
    Kochen & BackenRezepte Beeren

    Beeren frisch aus dem Garten - meistens landen die Beeren gar nicht erst in der Küche, sondern gleich im Mund. Dabei sind die kleinen Beeren wahre Vitaminbomben und Alleskönner!
    Im Sommer sind die Beeren los! Die Auswahl an heimischen Beeren ist in dieser Jahreszeit besonders groß. "So Hallo" präsentiert Rezepte mit Brombeeren, Aroniabeeren, Cranberries, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren & Co.!