Beeren Info CenterBeeren Info Center

Goji - Königin der Beeren!

Die Heimat der Goji - Beere!
Wo die eigentliche Heimat Goji Beere liegt, ist unklar, wahrscheinlich ist sein natürlicher Standort von Südosteuropa bis China zu finden. In den nordwestchinesischen Provinzen Gansu, Ningxia, Qinghai und Innere Mongolei wächst der zur Familie der Nachtschattengewächse gehörende Bocksdorn wild und reichlich. Von dort breitete er sich als Kulturpflanze nach ganz Asien, Europa, Nordamerika (hier „Wolfsberry“ genannt), Nordafrika und Australien aus.

Im Sommer und Herbst werden die Früchte geerntet und in der Sonne getrocknet. Die reifen orange-roten Goji-Beeren erinnern Europäer vom Aussehen her an Hagebutten, in getrockneter Form ähneln sie Rosinen. Sie schmecken vergleichbar mit der Cranberry fruchtig-herb.

Goji ist eine der nährstoffreichsten Früchte...

Die Goji Beeren enthalten Vitamine: Vitamin A, Vitamin C und Vitamin B1; B2, u.a. Eisen, Kupfer, Nickel, Chrom, Magnesium, Kalzium, Natrium, Kalium, und Aminosäuren.

Goji-Beeren sind extrem reich an den einzigartigen Phytonährstoffen und Antioxidantien namens Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Vitalstoffe gehören zur Grundversorgung für gesunde Augen und für ein gesundes Nervensystem.

So enthalten Goji-Beeren alle essentiellen Aminosäuren, eine Mega-Dosis Vitamin A (Beta-Carotin), Vitamin C, Vitamin E (das in Früchten normalerweise selten enthalten ist) sowie beachtliche Vitamin-B-Werte. Goji-Beeren enthalten ausserdem mehr Eisen als Spinat, so dass bereits 50 Gramm getrocknete Goji-Beeren den Mindest-Tagesbedarf an Eisen decken können. Auch liefern Goji-Beeren 21 wichtige Spurenelemente (darunter Germanium), die es aufgrund der oft ausgelaugten landwirtschaftlichen Böden in unseren Grundnahrungsmitteln heute kaum noch gibt.

Der Name...

Gemeiner Bocksdorn, Teufelszwirn oder Wolfsbeere - die Goji-Frucht hat viele Namen. In der traditionellen chinesischen Medizin wird sie seit langem vielfältig eingesetzt, und schmecken tut sie auch noch!
Die größte Anbaugegend der Goji-Beere ist das Ningxia-Tal in China. Von dort aus wird sie getrocknet oder als Saft in die Welt gebracht, kann aber auch an einem sonnigen Plätzchen bei uns gedeihen.

Die Beere ist sehr nährstoffreich, da sie allein 18 Aminosäuren, Vitamin A, B1, B2, C und E und obendrein 21 Spurenmineralien nachweisen kann. Die roten Beeren haben eine vergleichbare Form wie Rosinen und können sowohl frisch, als auch getrocknet für Müsli, Fruchtsalate, Joghurt u.ä. verwendet werden. Im Geschmack erinnert die Goji Beere an eine Mischung zwischen Kirsche und Cranberry, wobei sie mehr Vitamin C als die bekannten Orangen beinhalten.


Achtung Wichtig!

Bevor Sie eine Auswahl aus unserem Beeren Info Center anwenden, sollten Sie vorher unbedingt einen Ausdruck Ihrem Hausarzt vorlegen, ob das oder die von Ihnen ausgesuchten Informationen aus Sicht Ihres Arztes geeignet und für Ihre spezifische Erkrankung (durch Arztdiagnose) notwendig sind, denn nur so können Sie ernsthafte Nebenwirkungen verhindern.

Dies gilt besonders bei schwerwiegenden Erkrankungen die einer sofortigen Erste Hilfe Maßnahme bedürfen.

Beeren Info Center

  1. Ayurveda Ernährung im Gleichgewicht der Doshas

    In der Ayurvedischen Heilkunst gilt die Ernährung als wichtige Säule für das Wohlbefinden. Ayurveda teilt die Menschen in drei Doshas ein. Vata, Pitta und Kapha. Diese Doshas sind festgelegte körperliche und charakterliche Typen und finden in der ayurvedischen Küche große Bedeutung. Wer typgerecht isst bleibt gesund, schlank und ist im Einklang mit seinem Geist und Körper.

  2. AnbauPflanzen Beeren

    Aronia - Der berühmte russische Botaniker und Weltreisende Mitschurin entdeckte die Aronia in Amerika und brachte Sie zu Zuchtzwecken mit nach Russland. Mit Unterstützung des Sowjetregimes unter Lenin und Stalin züchtete er frostresistente Sorten, so unter anderem die "Aronia melanocarpa".
    Die ideale Pflanzzeit ist das zeitige Frühjahr oder der Herbst. Man sollte sie nicht im Hochsommer, wenn es sehr heiß und trocken ist und natürlich bei Frost im Winter, allein schon, weil der Boden dann gefroren ist, nicht pflanzen.

  3. Info Center:
    Kochen & BackenRezepte Beeren

    Beeren frisch aus dem Garten - meistens landen die Beeren gar nicht erst in der Küche, sondern gleich im Mund. Dabei sind die kleinen Beeren wahre Vitaminbomben und Alleskönner!
    Im Sommer sind die Beeren los! Die Auswahl an heimischen Beeren ist in dieser Jahreszeit besonders groß. "So Hallo" präsentiert Rezepte mit Brombeeren, Aroniabeeren, Cranberries, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren & Co.!